Langfinger in der Trierer Innenstadt unterwegs – Trickdiebstahl am Bahnhof

0

TRIER. Diebe hatten es gestern, am 6. Oktober, im Stadtgebiet auf die Geldbörsen von Frauen abgesehen. Eine ältere Person rempelt um 11.45 Uhr eine Frau (66) in der Judengasse an, die sich dort in einer größeren Personengruppe aufhielt.

Unbemerkt verschwand das Portemonnaie der 66-Jährigen aus ihrem Rucksack. Auf dem Hauptmarkt ereignete sich um 14 Uhr ein weiterer Taschendiebstahl: Unbekannte stahlen einer Frau (73) den Geldbeutel, der in ihrer Handtasche verstaut war. Eine Stunde später, um 15 Uhr, bemerkte eine Frau in der Fleischstraße, dass ihr ihre Geldbörse gestohlen worden war. Es gibt keine Hinweise auf die Täter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-0, zu melden.

Bereits in der Nacht zum Dienstag, um 2.55 Uhr, kam es am Bahnhofsplatz zu einem Trickdiebstahl. Dort sprachen zwei Männer einen 24-Jährigen an, der dort auf einer Treppe saß. In gebrochenem Deutsch baten sie ihn um eine Zigarette, bedrängten ihn und lenkten ihn ab. Kurze Zeit später, als die beiden Männer weggegangen waren, bemerkte der Geschädigte, dass ihm sein Geldbeutel, Bargeld und sein Smartphone fehlten.

Die beiden Männer beschrieb er wie folgt:

– 20 bis 25 Jahre alt
– dunkler Teint
– schwarze, kurze lockige Haare, die an den Seiten sehr kurz
geschnitten waren
– einer der beiden trug einen Bart
– einer der beiden war komplett dunkel gekleidet
– der andere war mit einem roten Kapuzenpullover bekleidet
Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, können sich bei der Kriminaldirektion Trier melden: 0651/9779-2290.

Die Polizei rät:

– Tragen Sie Ihre Wertsachen immer vor dem Körper, nicht seitlich
oder auf dem Rücken.
– Die Verschlussseite einer Tasche sollte zu Ihnen gewandt sein.
– Verstauen Sie Geld, Papiere und Karten in verschiedenen
verschlossenen Taschen am besten möglichst nah am Körper.
– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich
benötigen.
– Achten Sie in Menschenmengen verstärkt auf Ihre Wertsachen.

Mehr Tipps, um sich vor Langfingern zu schützen, gibt es unter www.polizei-beratung.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.