Ermahnung oder Bußgeld – Landesweiter Masken-Kontrolltag gestartet!

31

REGOION. Am heutigen Mittwoch, 7. Oktober, wird in Rheinland-Pfalz ein bundesweiter Masken-Kontrolltag durchgeführt – dabei finden die Kontrollen vor allem in größeren Städten wie Trier, Koblenz, Mainz und Kaiserslautern statt.

Dabei gehe es vor allem darum, die Bürger an das Tragen einer Masken zu erinnern und erneut zu sensibilisieren.Überwacht wird beispielsweise in Bus und Bahn, aber auch an Bus- und Bahnsteigen – wie bereits am Morgen in Trier geschehen.

Die Kontrolleure können Bürgerinnen und Bürger ohne Maske ermahnen oder Bußgelder verhängen. Es kostet 50 Euro, wenn jemand in Geschäften oder in Bussen und Bahnen keine Maske trägt.

31 KOMMENTARE

  1. @Dabei gehe es vor allem darum, die Bürger an das Tragen einer Masken zu erinnern und erneut zu sensibilisieren. Überwacht wird beispielsweise in Bus und Bahn,

    Soll bestimmt Maske heißen und nicht Masken. 😁😉

  2. Das verplemperte Geld muss ja wieder die Kassen füllen. Man lese heute mal einen 4 seitigen Bericht des Herrn Prof. Streeck, der auf dem Weg ggf. zur Vernunft wird, er sagt, er ist für ein Ende der Verbotspolitik.
    Er warnt sogar vor einem schnell auf den Markt kommenden Impfstoff, unsicher plus NW. Hoffentlich wird er nicht mundtot gemacht, wie Prof. Bhakthi etc., und verliert seine Stelle als Virologe. Maskenpficht an der frischen Luft seien unsinnig, nicht einmal würde das ein härterer Lockdown schaffen. Der Virus ist nicht nur im Herbst da, sondern auch im nächsten Sommer etc..

    • Prof. Bhakdi behauptet ja, dass Covid-19 wie eine Grippe sei. Wer solch einen Unsinn erzählt, wird eben nicht von seriösen Medien ernst genommen. Reporter beim Fussball werden ja auch nicht von Kulturreportern ersetzt, die sonst einen Bericht über die Oper im Theater schreiben.
      Und es ist ja mehr eine Gebotspolitik: das Gebot, die Maske zu tragen!

      • es ist sowieso interessant, wie all die Covidioten auf diesen Bhakdi fixiert sind. Alle anderen Virologen warnen vor Covid-19, aber ausgerechnet der eine, der „gegen den Strom schwimmt“, der soll Recht haben?

        Aber diesen Deppen geht es wohl weniger um Fakten als um eine „erwünschte Wahrheit“.

        • …alle sind froh dass wir einen Reichskanzler haben der uns wieder Arbeit gibt und ausgerechnet die die vor ihm warnen sollen Recht haben?

        • Klartext schrieb heute Prof.Streeck, leider ist zur Zeit eine neue Virologin am Start für das nächste halbe Jahr. Und dem Herrn Lauterbach sollte man auch nicht über den Weg trauen.

        • Da haben Sie leider Unrecht und sind Sie sehr schlecht informiert. Bhakdi ist ganz und gar nicht alleine. Es gibt zahlreiche Experten, die seine Meinung teilen und es werden immer mehr.

          • Ja, aber das sind alles Experten in anderen Fachgebieten als der Virologie und Epidemiologie. Ich lasse mir auch nicht vom Zahnarzt das Auto reparieren, nur weil das auch Zahnräder hat. Umgekehrt lasse ich mir die Zähne nicht von einem Automechaniker kontrollieren.

      • Ganz so ist es aber nicht:
        Prof. Sucharit Bhakdi ist ein deutscher Facharzt für Mikrobiologie. Er ist emeritierter Professor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und war von 1991 bis 2012 Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene.

          • Leider hat die Redaktion meine erste kritische Meinung zu Ihren Kommentar zensiert. Dies ist umso bedenklicher, da ich in sachlicher Argumentation weder Sie noch andere angegriffen, beleidigt oder verunglimpft hatte.

          • Oh, ganz seriöse Quelle, die Seite Volksverpetzer, engagierte Gutmenschen, leider kann ich wenig zu ihrer Qualifikation sagen da sie nicht mal ihre Namen nennen, aber klar, jeder der von deren Meinung abweicht ist – ja was?:
            1. Ein Covidiot
            2. Ein Nazi
            3. Ein Schädling des Allgemeinwohls?

          • Nun ja… Halten Sie die Seite „Politikversagen“, auf die sich hier immer wieder gerne berufen wird, für seriöser? Oder gehören Sie zu dem Kreis, der täglich auf „Pravda-tv.com“ seine Wahrheiten holt?

  3. 50 € sind zu wenig. Man sollte sich hier ein Beispiel an den südlichen Bundesländern nehmen, wo ein Vielfaches von 50€ möglich ist.
    Leider ist es in weiten Teilen der Gesellschaft so, dass nur empfindliche Strafen eine Änderung des Verhaltens bewirken.

    • Sascha ?! Ich glaube an Ihnen ist ein Denunziant verloren gegangen.Mehr gibt´s auch nicht zu sagen.
      Und …bitte verschonen Sie mich mit einer Antwort.

      • Sorry, aber was hat meine Meinung zur Sinnhaftigkeit von höhren Ordnungsgeldern und der damit besseren Umsetzung der Hygienmaßnahmen mit Denunziantentum zu tun? Gehören Sie etwa zu den Maskenverweigerern oder denen, die diese immernoch nicht richtig aufsetzen können?

        • Die Tatsache, daß SIe gerne Masken tragen und das von anderen auch verlangen,
          heißt noch lange nicht, daß es sinnvoll ist. Schon mal gar nicht draußen.

          • Draußen gebe ich Ihnen zum Teil Recht: Wenn Abstand gehalten werden kann, benötigt man draußen keine Maske. Aber mir geht es auch hauptsächlich um Innenräume: Bus/Bahn, Supermarkt, Arztpraxen, Schulen, Unis, etc..

        • @ Sascha , habe mir die Maske jetzt über die Augen gezogen damit ich DEINE Kommentare nicht mehr lesen muss / kann oder wie auch immer .
          Du trägst sie sicher am rechten Oberarm

          • Lassen Sie Ihre Nazikeule mal stecken.
            Es liegt in der Hand von Ihnen und jedes Einzelnen, erneut weitere Einschränkungen zu vermeiden.
            Nicht Leute wie ich, die sich penibel an die Maskenpflicht und Hygieneregeln halten, sind der Grund für Wirtschaftsprobleme, sondern Leute, die meinen sich nicht an sinnvolle Regeln zu halten und damit die Infektionszahlen noch oben treiben und den Betrieben indirekt den Safft abdrehen.

  4. Um den ganzen Zeugen Coronas entgegen zu kommen plädiere ich für Standgerichte und die Todesstrafe. Mein Gott, wie weit ist es in diesem Land gekommen.

    • Das würde manchen Gutmenschen sicher gefallen, denn wenn man für die gute Sache kämpft ist jedes Mittel recht und erlaubt.

  5. Lustig, der IWF fordert einen neuen Lockdown. Aber mir kanns recht sein, die Luft war sowieso schon wieder schlecht.
    Ach so, und der Drosten plädiert dafür, im Falle kein Impfstoff gefunden wird, dass es immer so weiter geht. Damit überschreitet er zwar seine Kompetenzen, denn er ist Medizinischer Berater aber macht ja nix.
    Ein Hoffnungsschimmer allerdings, in Bayern sinkt die Zustimmung zur CSU und dem feisten Söder. Nachdem die Bayern ja dümmer sind als der Rest der Republik und stramm stehen wenn einer mit Tschindarassabumm und Blasmusik einherkommt besteht noch Hoffnung, dass die Deutschen nach 75 Jahren Demokratie vielleicht doch was aus der Vergangenheit gelernt haben.

  6. Was für ein irrsinniger Schwachsinn wieder, wenn der Behördenirrsinn einfach kein Ende nimmt… nur Hetzjagd auf unschuldige Menschen. Laßt doch gleich die Panzer auffahren ….

  7. Bei der Entwicklung auf dieser Welt und den Kommentaren hier kann einem nur schlecht werden…. die Stasi und die Denunzianten, es erinnert an eine sehr düstere Zeit!

  8. Fast 8 Mrd. Menschen auf der Welt, bereits Anfang April sind die kumulierten Nahrungsmittel für die Bevölkerung des laufenden Jahres aufgebraucht, es wird auf Pump gelebt, Geiz ist geil und ich, ich –
    Corona ist unser Kriegsszenario. Leute, wir befinden uns im Endspiel (leider ohne Nachspielzeit), genießt derer Tage noch die Zeit miteinander, ich für meinen Teil – sitze auf meiner Veranda genieße die Zeit die mir bleibt und schaue einem friedvollen und sich endenden Universum entgegen.
    Und ganz wichtig ich versuche kein Ar… zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.