Rheinland-Pfalz legt Bußgeldhöhe für Falschangaben in Kontaktlisten fest

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Wer sich in Rheinland-Pfalz mit falschen Kontaktdaten in eine Corona-Gästeliste einträgt, muss künftig mit 150 Euro Bußgeld rechnen.

Das hat der Ministerrat am Dienstag in Mainz entschieden. Die neue Regelung gilt von diesem Samstag an, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Wer sich in Rheinland-Pfalz nicht an die Maskenpflicht hält, muss 50 Euro bezahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.