Vater bei der Pilzsuche: Kleinkind steckt Decken in Auto in Brand

0
Foto: dpa-Archiv

NEUWIED/ANHAUSEN. Ein zweijähriger Junge hat in einem geparkten Auto bei Neuwied mit Streichhölzern einige Decken in Brand gesteckt. Nach Polizeiangaben vom Dienstag erlitt er «lediglich leichte äußere Verbrennungen» und kam mit einem Rettungshubschrauber für weitere Untersuchungen in eine Kinderklinik.

Nach Angaben des Vaters und seiner Begleiter war das Kleinkind am Montagabend an einer waldreichen Landstraße zwischen Neuwied und Anhausen vermeintlich schlafend einige Minuten lang alleine in dem Auto gewesen, während die Männer sich zu einer «kurzen Pilzsuche» begaben.

Bei der Rückkehr bemerkten sie Rauch im Auto, befreiten den Jungen und alarmierten die Rettungskräfte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.