Einfach abartig! Frau missbraucht ihren „Boxer“ sexuell und stellt Videos online

2
Symbolbild; dpa

WORMS/ALZEY. Sie ließ sich immer wieder von ihrem Boxer oral befriedigen… – wie die Bild-Zeitung berichtet, ist eine Frau aus dem Kreis Alzey-Worms zu einer empfindlichen Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden.

Vorgeworfen wurde der Frau „Missbrauch von Tieren und Verbreitung tierpornografischer Schriften“. Besonders pikant: Die Verurteilte stellte die „Ekel-Filmchen“ anschließend selbst ins Internet. Ein User spielte die „Filmchen“ anschließend der Tierschutzorganisation PETA zu, welche umgehend Strafanzeige erstattete.

Nach einem ersten Widerspruch gegen den erlassenen Strafbefehl über 600 Euro erschien die Frau nicht zur Verhandlung – somit ist die Strafe nun bindend und muss gezahlt werden.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.