In der Vulkaneifel verfahren – Polizei hilft gestrandetem Schweizer mit Benzin aus

0
Symbolbild; Foto: dpa

ÜXHEIM. Mit einem Kanister Benzin hat die Polizei im Kreis Vulkaneifel einem Autofahrer aus der Patsche geholfen. Zuvor war der Schweizer in der Nacht zum Sonntag bei Üxheim mit dem Wagen liegen geblieben.

«Ausgegangen war ihm der Kraftstoff, weil er sich verfahren hatte. Deshalb war er einige Zeit unterwegs», erklärte ein Sprecher der Polizei den Grund für die nächtliche Zwangspause.

Ein anderer Autofahrer habe den gestrandeten Mann auf der Landstraße 70 entdeckt und den Beamten dessen Standort mitgeteilt. So hätten Streifenpolizisten schließlich den Fahrer aufgesucht und ihm mit einem Reservekanister Benzin ausgeholfen. Schließlich habe der Fahrer aus dem Nachbarland die Reise fortsetzen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.