Derbysieg im Salmtalstadion – Abdullei und Garnier sorgen für den nächsten Dreier

0
Foto: SV Eintracht Trier 05

TRIER/SALMROHR. Eintracht-Trier hat das Lokalderby gegen den FSV Salmrohr am sechsten Spieltag verdient mit 2:0 gewonnen. Amodou Abdullei stellte in der ersten Halbzeit per Elfmeter die Weichen auf Sieg, ehe Tim Garnier kurz nach der Pause sehenswert den 2:0-Endstand herstellte.

Von Beginn an setzte die Eintracht den FSV unter Druck und hatte durch Tim Garnier und Maurice Roth bereits in den Anfangsminuten die ersten guten Möglichkeiten. In der 22. Minute zeigte Schiedsrichter Tom Bauer auf den Punkt, denn im Anschluss an einen Freistoß von Ömer Kahyaoglu kam Tim Garnier zum Schuss und Marcel Giwer verhinderte mit einem Handspiel auf der Linie das Gegentor. Dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig als Giwer zusätzlich noch die rote Karte zu zeigen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Amodou Abdullei sicher zur 1:0-Führung der Gäste (23.). Kurz vor dem Seitenwechsel nochmal die Moselstädter, ein Schuss von Roth verfehlte das Tor knapp (41.).

Im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber die erste Großchance, Ex-Trierer Hendrik Thul rutschte nach einer Hereingabe von Lucas Abend knapp am Ball vorbei (49.). Nur zwei Minuten später die kalte Dusche für die Hausherren, Tim Garnier schlenzte den Ball nach Vorarbeit von Abdullei über Torwart Sebastian Grub hinweg ins lange Eck (51.). Danach merkte man, dass bei den Salmtalern die Luft raus war und der SVE kam durch Abdullei (57.), Roth (83.) und Kahyaoglu (90.) noch zu weiteren Chancen. Unter dem Strich sahen die rund 1000 Zuschauern einen verdienten Sieg der Mannschaft aus der ältesten Stadt Deutschlands. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieg, auch wenn es nicht unsere beste Saisonleistung war, muss man erstmal 2:0 im Derby gewinnen“, sagte ein zufriedener Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar nach dem Schlusspfiff.

FSV Salmrohr: Grub – Abend, Dingels, Düpre, Moroz – Mennicke (29. N. Toppmöller), Giwer, Schulz, Lautwein (67. Schütz) – H. Thul, Unnerstall (87. Schömann)

Eintracht Trier: Wieszolek – Kaluanga, Maurer, Kling, Heinz – Thayaparan – Brodersen (65. Sinanovic), Roth, Garnier (75. Kinscher) – Abdullei (62. Brandscheid)

Tore: 0:1 Abdullei (23., HE), 0:2 Garnier (51.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Marcel Giwer (FSV Salmrohr) wegen Handspiels (22.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.