Dank „Brigitte“: Regen und höchsten 18 Grad – es bleibt weiterhin ungemütlich

0
Ein Mann geht mit einem Regenschirm vor aufziehenden dunklen Wolken spazieren. Foto: Martin Gerten/Archivbild

OFFENBACH/REGION TRIER. Das Tiefdruckgebiet «Brigitte» hat Rheinland-Pfalz und das Saarland weiterhin fest in seinem Griff.

Regenschauer, Sturmböen und Höchsttemperaturen von 18 Grad sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die kommenden Tage voraus. Vor allem in der Eifel und dem Hunsrück ist es mit elf Grad weiterhin ausgesprochen frisch. «Ein stabiles Hoch ist derzeit nicht in Sicht», sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.