Kfz-Handel: Im Juli erstmals in diesem Jahr mehr Umsätze

0
Symbolbild; Foto: dpa

RLP. Der rheinland-pfälzische Kfz-Handel hat im Juli mehr Umsätze als im Vorjahresmonat verbucht und damit erstmals im laufenden Corona-Jahr ein Plus erzielt. Schon im Januar und Februar 2020 vor Ausbruch der Corona-Krise in Deutschland waren die Zahlen leicht rückläufig, im Frühling zu Lockdown-Zeiten brachen die Erlöse dann deutlich ein, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte.

Nach vorläufigen Berechnungen lagen die Umsätze des Kfz-Handels im Juli preisbereinigt um 8,6 Prozent über denen im Juli 2019. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche legte um 1,8 Prozent zu. Von Januar bis Juli 2020 sanken die preisbereinigten Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent. Die Zahl der Beschäftigten steigerte sich dagegen um ein Prozent.Bad Ems (dpa/lrs)

Der rheinland-pfälzische Kfz-Handel hat im Juli mehr Umsätze als im Vorjahresmonat verbucht und damit erstmals im laufenden Corona-Jahr ein Plus erzielt. Schon im Januar und Februar 2020 vor Ausbruch der Corona-Krise in Deutschland waren die Zahlen leicht rückläufig, im Frühling zu Lockdown-Zeiten brachen die Erlöse dann deutlich ein, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte.

Nach vorläufigen Berechnungen lagen die Umsätze des Kfz-Handels im Juli preisbereinigt um 8,6 Prozent über denen im Juli 2019. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche legte um 1,8 Prozent zu. Von Januar bis Juli 2020 sanken die preisbereinigten Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent. Die Zahl der Beschäftigten steigerte sich dagegen um ein Prozent. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.