Voll reingefallen: Frau verliert 19 000 Euro an Liebesbetrüger

1
Foto: dpa-Archiv

LINGENFELD. Tausende Euro hat eine 59 Jahre alte Frau aus der Verbandsgemeinde Lingenfeld (Landkreis Germersheim) einem sogenannten Liebesbetrüger aus dem Internet gezahlt.

Die Frau hatte auf einer Online-Plattform einen angeblichen US-amerikanischen Arzt kennengelernt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Insgesamt 19 000 Euro überwies sie dem Betrüger demnach, nahm dafür den Angaben zufolge auch einen Kredit auf.

Der Betrüger habe unter anderem gesagt, er brauche Geld für Anwaltskosten, um bei seinem Arbeitgeber einen Urlaubsantrag stellen zu können. Erst als der Mann laut Polizei um weitere 90 000 Euro für einen Ersatzarzt bat, sei die 59-Jährige misstrauisch geworden. Sie erstattete demnach Anzeige, nachdem sie im Internet über ein vermeintliches Bild des angeblichen Arzt gestoßen war, in dessen Zusammenhang von Betrug die Rede gewesen sei.

1 KOMMENTAR

  1. Gängige Masche, meist als Amerikaner, oft angebliche Ärzte, Militärangehörige usw.
    Dürfte aber langsam bekannt sein. Erstaunlich, dass noch immer Frauen damit abgezockt werden, die noch nicht jenseits der achtzig sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.