Bis zu 130 Gäste gleichzeitig im Bad an den Kaiserthermen in Trier

0
Bad an den Kaiserthermen, Trier. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Die Stadtwerke Trier bereiten die Inbetriebnahme von Bad und Saunagarten an den Kaiserthermen zum 1. Oktober vor. Vorher stehen diverse Reinigungen und Techniktests auf dem Programm.

Erst wenn die Corona-spezifischen Vorbereitungen getroffen wurden und die Ergebnisse der Wasserproben vorliegen, kann der Betrieb starten. Die SWT haben mit dem Gesundheitsamt ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet. Badleiter Christian Reichert erläutert: „Aufgrund der Abstandsregeln können wir nur noch knapp 130 Gäste gleichzeitig empfangen – rund 90 in der Schwimmhalle und 40 in der Sauna. Vor Corona waren bis zu 400 gleichzeitig bei uns zu Gast. Darüber hinaus müssen wir das Angebot in beiden Bereichen erheblich einschränken.“ Rutsche, Sprungturm, Lehrschwimmbecken und Innensauna sind außer Betrieb und das Kursprogramm macht Pause.

Öffentliche Zeiten auf einen Blick
Für den öffentlichen Badebetrieb gelten ab 1. Oktober folgende Zeiten:

Dienstag, 6 bis 8.30 und 10.30 bis 13 Uhr
Mittwoch, 6 bis 8.30 und 10.30 bis 13 Uhr
Donnerstag, 14 bis 16.30 und 18.30 bis 21 Uhr
Freitag, 14 bis 16.30 und 18.30 bis 21 Uhr
Samstag: 14 bis 16.30 und 18.30 bis 21 Uhr
Sonntag: 10 bis 12.30 und 14.30 bis 17 Uhr.

Außerdem gibt es eigene Zeitfenster für Schulen, Vereine und die berufliche Schwimmausbildung. Weitere Details im Internet: www.swt.de. Dort wird vor der Eröffnung ein Buchungsportal für Zeitfenster von jeweils 2,5 Stunden freigeschaltet. Der Saunagarten ist geöffnet Dienstag bis Samstag, 15 bis 21 Uhr, und am Sonntag von 13 bis 19 Uhr.

Zwischen den Badezeiten ist es nötig, sämtliche Oberflächen zu desinfizieren. Reichert: „In Summe benötigen wir pro Woche mehr als ein Drittel der sonst zur Verfügung stehenden Badezeit für die Desinfektionen. Das ist für uns eine besondere Herausforderung. Nichtsdestotrotz freut sich unser Team, dass es endlich wieder losgeht. Wir bitten um Verständnis, dass der Besuch unseres Hallenbads oder des Saunagartens in Zeiten von Corona anders sein wird – nicht nur wegen der Maske, die man bis zum Spind tragen muss.“

Wegen des eingeschränkten Angebots gelten in der Schwimmhalle und im Saunagarten spezielle Tarife: Der Eintritt für die Schwimmhalle kostet 3,80 Euro (ermäßigt für Kinder/Studenten 2,20 Euro), das Ticket für den Saunagarten 16 Euro (ermäßigt 13). Darüber hinaus gelten keine weiteren Ermäßigungen. Die Onlinereservierungen sind verbindlich und müssen bei der Buchung bereits bezahlt werden. Wert- oder Jahreskarten können nicht genutzt werden. Sie werden entsprechend verlängert, wenn der Normalbetrieb wieder aufgenommen wird. Das Hygienekonzept wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf aktualisiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.