Herbstliches Wetter naht in der Region: Bis dahin noch sonnig und warm

0
Foto: dpa-Archiv

OFFENBACH/REGION TRIER. Mit Sonne, blauem Himmel und Temperaturen bis 27 Grad zeigt sich der Spätsommer auch zu Beginn der neuen Woche von seiner schönsten Seite. Dann macht sich langsam der Herbst bemerkbar, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach für Rheinland-Pfalz und das Saarland vorhersagte.

Am Montag steigen die Höchstwerte bei überwiegend wolkenfreiem Himmel nochmals auf 23 bis 27 Grad. Am Dienstag zeigt sich der kalendarische Herbstanfang dann auch beim Wetter: Im Tagesverlauf ziehen von Südwesten her Wolken auf, einzelne Schauer fallen. Es bleibt aber warm mit Höchstwerten von 22 bis 26 Grad.

Für den Mittwoch sagt der DWD teils starke Bewölkung und einzelne Schauer vorher, ab dem späten Nachmittag sind im Westen auch Blitz und Donner möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 25 Grad. In Trier werden noch einmal angenehme 23 Grad erwartet.

Ab Donnerstag passe sich das Wetter an den noch jungen kalendarischen Herbst an, sagte DWD-Meteorologe Tobias Reinartz. Ein Tiefdruckkomplex über der Nordsee übernehme die Regie und leite einen wolkenreichen, unbeständigen, mitunter windigen und spürbar kühleren Witterungsabschnitt ein. So sinkt die Temperatur in Trier am Donnerstag auf 18 Grad.

«Am kommenden Wochenende sind nach jetzigem Stand dann nicht mal mehr 20 Grad drin. Es herbstelt halt», erklärt Reinartz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.