Frontalzusammenstoß bei Hermeskeil – 2 Fahrer aus brennenden Pkw gerettet

0
Foto: Luxembourg Air Rescue A.s.b.l.

HERMESKEIL/OSBURG. Am Samstag, 19.09.2020, ereignete sich gegen 17.20 Uhr in der Gemarkung Osburg, auf der L 151 zwischen Farschweiler und Reinsfeld, ein Verkehrsunfall, bei dem 2 Personen schwer verletzt wurden und in Lebensgefahr schweben.

Hierbei befuhr ein 44-jähriger Pkw Fahrer aus Trier die L 151 mit seinem Pkw Opel die L 151 aus Richtung Osburg kommend in Fahrtrichtung Reinsfeld, als er kurz hinter der Einfahrt nach Farschweiler, aus bisher unbekannten Gründen, mit dem Reifen auf den rechtsseitigen Grünstreifen neben der Fahrbahn geriet und hiernach die Gewalt über sein Fahrzeug verlor. Er schleuderte nach Zeugenaussagen über die gesamte Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo es mit einem weiteren Pkw VW Golf zum Frontalzusammenstoß kam.

Die Pkw fingen sofort Feuer. Aufmerksame Passanten konnten die nicht mehr ansprechbaren Fahrer aus den brennenden Pkw bergen und schlimmeres verhindern. Die eintreffenden Feuerwehren löschten die Feuer, welche auch auf den Wald übergriffen. Laut Aussage der Rettungskräfte vor Ort ist der Zustand beider beteiligten Männer kritisch. Bei dem weiteren Beteiligte Pkw Fahrer handelte es sich um einen 28-jährigen Mann aus dem nahen Hochwald. Die L 151 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Verkehr wurde von der Polizei und später von der SM Hermeskeil umgeleitet. Neben den Polizeikräften waren die Feuerwehren Osburg, Reinsfeld, Thomm und Kasel mit ca. 40 Mann im Einsatz. Die verletzten Personen wurden vom Notarzt aus Hermeskeil und dem Personal von 2 weiteren Rettungswagen aus Trier betreut.

Mit im Einsatz war der Hubschrauber der Air Rescue aus Luxemburg. Die Pkw waren total beschädigt und wurden abgeschleppt. Ebenfalls mit im Einsatz war ein Hubschrauber der Polizei Hessen, welcher Detailaufnahmen der Unfallstelle fertigte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.