Gladiators: Thomas Grün wird deutscher Staatsbürger – Auswirkung auf Kaderzusammensetzung

0

TRIER. Am Donnerstag um 13 Uhr war es soweit – Thomas Grün bekam vom Trierer Oberbürgermeister persönlich seine Einbürgerungsurkunde und eine Fassung des deutschen Grundgesetzes überreicht. Damit war offiziell, dass Thomas Grün ab jetzt deutscher Staatsbürger ist.

Für den 25-Jährigen Luxemburger war es ein wichtiger persönlicher Schritt, der sich auch auf die Kaderzusammensetzung der Gladiatoren auswirkt. Nachdem Grün nun mit der deutschen Flagge auf dem Trikot auflaufen darf, stehen mit Chase Adams, Dan Monteroso, Brody Clarke und Jermaine Bucknor nur noch vier ausländische Spieler im Aufgebot der Trierer Profibasketballer.

Aufgrund der in Europa geltenden Regelungen ist es für Thomas Grün ebenfalls möglich, neben seinem deutschen Pass auch die luxemburgische Staatsbürgerschaft zu behalten. Besonders in Hinblick auf Grüns Status als Nationalspieler Luxemburgs ist diese Regelung extrem vorteilhaft. In die Ausländerregelung der BARMER 2. Basketball Bundesliga fällt Grün auch als luxemburgischer Nationalspieler jedoch nicht.

„Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, weil ich mittlerweile seit sieben Jahren in Deutschland lebe. Ich fühle mich hier sehr wohl und natürlich auch heimisch. Mit der deutschen Kultur kann ich mich sehr gut identifizieren und ich kann als Deutscher für die Gladiators auflaufen, auch das hat für mich eine Rolle gespielt. Als Europäer ist es natürlich besonders schön, dass ich meine luxemburgische Staatsbürgerschaft ebenfalls behalten kann und weiterhin für das Nationalteam Luxemburgs auflaufen darf. Dank all dieser Vorteile, fiel mir die Entscheidung, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen sehr leicht und ich bin glücklich, dass alles so gut geklappt hat!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.