Lossprechungsfeier der Schreiner-Innung Westeifel – erfolgreicher Abschluss in turbulentem Jahr

0
Marius Windhausen (2. v. l.) wurde für seinen guten Prüfungsabschluss im Tischlerhandwerk geehrt. Hier zusammen mit Ausbilder Achim Tossing (rechts) von Bulbaum, Bitburg und Fabian Koch (2. v. r.) und Markus Reichertz (Mitte) vom Prüfungsausschuss sowie Obermeister Rainer Schüller (links); Foto: Schreiner Innung Westeifel

PRÜM. Sie ließ es sich nicht nehmen: Die Schreiner-Innung Westeifel mietete eine ganze Veranstaltungshalle, um mit 50 Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln Lossprechung feiern zu können.

Der Anlass war es uns wert, sagt Fabian Koch, der zusammen mit Silke Schüller, Ehefrau des Obermeisters Rainer Schüller, und der Innungsgeschäftsstelle die Feier für die neuen Fachkräfte im Schreinerhandwerk organisiert hatte. Und so hießen Obermeister Rainer Schüller und seine Kollegen vom Prüfungsausschuss die neuen Fachkräfte Mitte September in der Karolingerhalle in Prüm willkommen.

20 Tischler und eine Tischlerin hatten dieses Jahr erfolgreich die Prüfung abgelegt. Darunter einige, die zu den Prüfungsbesten zählen. Sie haben mit mindestens der Note gut in allen Teilbereichen abgeschlossen. Als bester anwesender Prüfling wurde Marius Windhausen an diesem Abend auf der Bühne geehrt. Neben seinem Prüfungszeugnis samt Urkunde erhielt er auch einen Weiterbildungsgutschein im Wert von 200 Euro. Mit seiner Prüfungsleistung hat er sich auch für den Landeswettbewerb „Die Gute Form 2020“ qualifiziert und wird im November sein Gesellenstück, einen Schreibtisch, der Jury in Koblenz zur Bewertung präsentieren.

Die Vertreter der Innung sind sich einig: „Unsere Auszubildenden haben in diesem Abschlussjahr Großes geleistet.“ Obermeister Rainer Schüller: Wir sind sehr stolz auf unsere neuen Fachkollegen im Schreinerhandwerk. Mein Dank geht besonders an die ehrenamtlich Tätigen im Prüfungswesen. Nur durch deren tatkräftige Arbeit, insbesondere in diesem Jahr, sind die Prüfungen im Handwerk erst möglich. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.