Ab diesem Mittwoch: Neue Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz werden wirksam

6
Andreas Arnold

MAINZ. In Rheinland-Pfalz tritt an diesem Mittwoch eine neue Corona-Verordnung in Kraft, die bisherige Bestimmungen zur Teilnahme an Versammlungen lockert.(dpa)

Die bereits 11. Corona-Bekämpfungsverordnung ist bis Ende Oktober gültig. Zu den wichtigsten Änderungen gehört eine Anhebung der maximalen Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen. In Innenräumen sind jetzt bis zu 250 Menschen zugelassen, im Freien bis zu 500.

DIE 11. CORONA-VERORDNUNG ZUSAMMENGEFASST
Gesonderte Regelungen gelten für Veranstaltungen in großen Hallen, Sälen oder Stadien. Dort kann jeder zehnte Platz besetzt werden, wenn ein Hygienekonzept vorgelegt wird. Dies gilt auch für Fußballspiele. Gibt es etwa in Kinos oder auch in Kirchen eine feste Bestuhlung, reicht es, wenn jeweils ein Platz zwischen Besuchern frei bleibt.

6 KOMMENTARE

  1. Die Mission Corona unserer Politik könnte mal beendet werden, wie krank kann man nur sein. Schaden wurde genug angerichtet. Das Geld für die Impfstoffmafia wäre an anderer Stelle besser angebracht. Da wird das Geld auf anderer Stelle wieder rein geholt. Wenn man nur gewisse Politiker sieht, wie die mit Hygiene umgehen, die einen legen die Maske auf’s Rednerpult, die anderen, wie Hr.Altmaier nehmen es als Nasenauffangschale.

  2. Da sieht man, wie krank der Hr.Lauterbach ist, er will verstärkte Massnahmen, blickt in die Zukunft, und sieht steigende Todesraten. Halt ein Hellseher, genau, wie der Rest der Mannschaft. Wären besser Banker geworden, kann man auch mit Zahlen jonglieren. Reine Zeitvergeudung , nur zu Gunsten der Wahlen. Das bestätigen Argumente seiner Ex-Frau.

  3. Bei Lockerungen sollte man auch einmal die berücksichtigen, die in Punkto Hygieneregeln sich bemühen
    um ihren Betrieb aufrecht zu erhalten oder wieder betreiben zu können. Eine Ausrede nicht gnügend
    Kontrollpersonal zu haben ist nur ein Vorwand für die für die Politik nicht so relevante Branchen in den
    Hintergrund zu drängen z.B. Schausteller,Vergnügungsbetriebe,Bordelle u.s.w.
    Hauptsache der Massensport wie z.B. Fußball rollt wieder um zuzm Beispiel die Wählergunst der Massen
    zu manipolieren – armes Deutschland !

  4. DVI-Intensivregister, RKI, Anfang September 2020:
    Deutschland, Fälle mit Covid-19 in Behandlung: 227
    Davon invasiv beatmet: 125
    Intensivbetten gesamt in Deutschland: 30.710
    —–
    RKI / Dt. Herzstiftung / Stat. Bundesamt:
    Tägliche Todesfälle in Deutschland, Durchschnitt 2019: 2.574
    Täglich im Durchschnitt an einer Herzkrankheit Verstorbene: 567
    Am 02.09.’20 gestorbene Covid-19-Infizierte: 8
    —–
    Techniker Krankenkasse, Anteile von Diagnosen am Krankenstand (1. Halbjahr ’20) bei TK-Versicherten in Prozent:
    Covid-19-Diagnosen: 0,68 %
    Psychische Diagnosen: 18,74 %
    —–
    Statistisches Bundesamt: Wöchentliche Sterbefallzahlen in Deutschland, jeweils in der 32. Kalenderwoche:
    2018, KW 32, alle Todesursachen: 18.478
    2019, KW 32, alle Todesursachen: 16.501
    2020, KW 32, alle Todesursachen: 16.975
    2020, KW 32, nur an bzw. mit Covid-19 Verstorbene: 29

  5. Ja die Zahlen sind eindeutig, für jeden verfügbar und die Interpretation sollte auch für durchschnittlich intelligente Menschen verständlich sein. Hier läuft etwas grundlegend schief.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.