80-Jähriger schiesst auf Ehefrau in Rollstuhl – wollte er sie vor dem Heim bewahren?

0
Symbolbild; Foto: dpa

Ein 80-Jähriger, der im Saarland bei der Vorbereitung eines Krankentransports auf seine Frau geschossen haben soll, ist am Dienstag in Untersuchungshaft gekommen. Das teilte die Polizei mit.

Er soll am Montagvormittag seine 77-jährige Ehefrau lebensgefährlich verletzt haben. Sie war laut Polizei in einer Klinik in Merzig untergebracht gewesen und sollte in ein Pflegeheim verlegt werden.

Als die Frau mit einem fahrbaren Krankenstuhl zu einem Krankenwagen gebracht wurde, habe ihr Ehemann mit einer Schreckschusswaffe einen Krankenpfleger bedroht und dann zweimal auf seine Frau geschossen. Die Polizei ging zunächst davon aus, der Mann habe verhindern wollen, dass seine Frau in ein Heim kommt. Zu Details machten die Ermittler am Dienstag keine Angaben. Die Frau war am Montagnachmittag nicht mehr in Lebensgefahr. Der Mann wurde am Montag festgenommen und am Dienstag in Saarbrücken dem Haftrichter vorgeführt. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.