Corona-Krise beschert Online-Bibliotheken in Rheinland-Pfalz dickes Plus

0

KOBLENZ. Die Corona-Krise hat dem Onlineangebot der rheinland-pfälzischen Bibliotheken einen enormen Schub beschert. Die Zahl der Neukunden sei massiv gestiegen, teilte das Landesbibliothekszentrum in Koblenz am Dienstag mit. Es hätten sich in den Monaten April und Mai jeweils rund 1300 Menschen neu angemeldet, um das digitale Angebot nutzen zu können. Üblich seien 700 Neukunden monatlich.

Insgesamt wurden von Januar bis Ende August 2020 mehr als 1,1 Millionen E-Medien ausgeliehen, das war ein Plus von 25 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2019. Der größte Teil entfiel mit 660 000 Ausleihen auf E-Books. Gefragt waren auch E-Paper und E-Magazine (246 000), Schwerpunkt waren dabei Tageszeitungen (95 000).

Als Reaktion auf die hohe Nachfrage wurden laut Mitteilung bis Ende August für über 200 000 Euro neue Lizenzen für E-Medien gekauft, dies ist ein Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.