Künstler sehen St. Matthias

0

TRIER. Mehr als 70 Künstler haben sich mit weit über hundert Werken für das Kunstprojekt „St. Matthias – im Fokus“ beworben. „Die Resonanz ist überwältigend. Mit einer so großen Beteiligung haben wir nicht gerechnet. Die Jury, die eine Auswahl zu treffen musste, hatte buchstäblich alle Hände voll zu tun“, sagte Abt Ignatius.

Die vierköpfige Jury (Markus Groß Morgen, Diözesanmuseum; Handwerkskammerpräsident Rudi Müller, Kuratorium der St. Matthias Stiftung, Abt Ignatius Maaß, Vorstand der St. Matthias Stiftung und Bruder Daniel Blau, Abtei St. Matthias) hat in der vergangenen Woche 48 Künstlerinnen mit ihren etwa 70 Werken ausgewählt. Diese Werke, die ein breites Spektrum der Kunst wiedergeben, werden ab dem 15. Oktober in den Räumen der Sparkasse Trier in der Theodor-Heuss-Allee ausgestellt. „Es lohnt, sich die Ausstellung anzusehen. Es sind ganz eindrucksvolle Bilder, Fotografien und Objekte. Originell, von der Gotik inspirierter Schmuck. Überraschend, wie man St. Matthias sehen kann,“ weist Abt Ignatius auf die kommende Ausstellung hin. Die Hälfte des Erlöses aus ihren Werken spenden die Künstler und Künstlerinnen der St. Matthias-Stiftung. Mit diesem Geld wird sie die dringend notwendige Renovierung des Kreuzgangs unterstützen. (red)

Weitere Informationen: www.st-matthias-stiftung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.