Corona Rheinland-Pfalz: Fußballstadien dürfen zehn Prozent der Plätze besetzen

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Bei Fußballspielen in Rheinland-Pfalz dürfen nach einer neuen Corona-Verordnung zehn Prozent der Plätze mit Zuschauern besetzt werden, wenn ein gesondertes Hygiene-Konzept vorliegt.

Dabei sollten möglichst nur Sitzplätze vergeben werden, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach einer Kabinettssitzung am Freitag in Mainz. Die letzte Entscheidung liege beim Gesundheitsamt vor Ort.

Bundesweit gebe es in dieser Frage noch unterschiedliche Meinungen, erklärte Dreyer. Ein Teil der Länder könne sich auch eine Belegung der Stadien bis 20 Prozent vorstellen. «Zehn Prozent finden wir angemessen, damit zu starten.» Wenn es bundesweit eine Verständigung auf 20 Prozent gebe, werde die neue Verordnung kurzfristig entsprechend angepasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.