RLP: Corona-Prämie für Pflegekräfte in Krankenhäusern aufgestockt

1
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Die Ampelkoalition will Pflegekräften in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern eine Corona-Prämie von zusätzlich 500 Euro zahlen. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der Landtagsfraktionen von SPD, FDP und Grünen vor, der am Mittwoch verabschiedet wurde.

Der Änderungsantrag zum Nachtragshaushalt soll in den Landtag eingebracht werden. «Durch ihr herausragendes Engagement und unter großem persönlichen Einsatz haben die Pflegerinnen und Pfleger in den Krankenhäusern wesentlich dazu beigetragen, die Corona-Krise zu stemmen», teilten die drei Fraktionsvorsitzenden Alexander Schweitzer (SPD), Cornelia Willius-Senzer (FDP) und Bernhard Braun (Grüne) mit.

Nach den Plänen des GKV-Spitzenverbands und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) sollen bundesweit Pflegekräfte in Krankenhäusern unter bestimmten Voraussetzungen eine Corona-Prämie von bis zu 1000 Euro erhalten. Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) wollen dafür 100 Millionen Euro bereitstellen. Zuvor war kritisiert worden, dass Pflegekräfte in Kliniken zunächst vom Corona-Bonus ausgeschlossen waren. Diese Prämie sollte nach ursprünglichen Plänen nur Beschäftigte in der Altenpflege erhalten.

1 KOMMENTAR

  1. Pflege is Pflege!!! Ich find es unverschämt das dort überhaupt Unterschiede gemacht werden. Und wo bleibt bitte die Behinderten Pfege auch dort ist es in diesen Zeiten extrem schlimm. Das Petsonal dort arbeitet auch am limit. Ich find es wirklich unverschämt….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.