Lkw kracht ungebremst in stehenden Sattelzug – Fahrer lebensgefährlich verletzt

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Hockenheim

HOCKENHEIM/SPEYER/A61. Ein 48 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges ist bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 61 zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und der Anschlussstelle Hockenheim/Speyer lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, musste am Morgen ein Sattelzug bis zum Stillstand abbremsen. Der dahinter fahrende Mann habe die Situation zu spät erkannt und sei mit seinem Sattelzug ungebremst auf den vor ihm stehenden Sattelzug aufgefahren.

Durch den Aufprall wurde der 48-Jährige im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Der zweite Sattelzugfahrer wurde mit der Polizei zunächst nicht bekannten Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten dauerten am Mittag noch an, beide Sattelzüge mussten abgeschleppt werden. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein etwa sechs Kilometer langer Rückstau, der auch auf die Überleitung auf die Autobahn 6 zurückreichte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.