Reifen zerstochen, Pkw-Scheiben eingeschlagen – Blinde Zerstörungswut in Stadtkyll

2

STADTKYLL. In der Nacht auf den 04.09.2020 kam es in Stadtkyll zur Sachbeschädigung an mehreren Pkw. Bislang sind der Polizei hierbei vier Fälle gemeldet worden.

Zwei dieser Fahrzeuge waren in der Wirftstraße auf der Fahrbahn geparkt, während ein Pkw dort auf einem Parkplatz stand. Während an einem der Pkw eine Seitenscheibe eingeschlagen wurde, wurden an dem auf dem Parkplatz stehenden Pkw neben der Heckscheibe auch noch beide Scheiben auf der Beifahrerseite eingeschlagen. Aus den Fahrzeugen wurde jedoch nichts entwendet.

An dem dritten Pkw, der in Wirftstraße geparkt war, wurden beide Reifen auf der Beifahrerseite zerstochen.

Der vierte Pkw, an welchem ebenfalls die hierbei zur Fahrbahn stehenden Reifen der Fahrerseite zerstochen wurden, war in der Schwammertstraße geparkt.

Möglicherweise könnte es sich bei den Tätern um drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren handeln, die etwa zwischen 02.00 Uhr und 04.00 Uhr in der Wirftstraße,aus Richtung Schüller kommend, in Richtung Ortsmitte unterwegs waren.

Hierbei verursachten sie Lärm, indem sie gegen ein Verkehrsschild schlugen bzw. traten und wurden daher von einem Anwohner auf die Einhaltung der Nachtruhe hingewiesen. Einer der männlichen Jugendlichen habe hierbei ein rotes bzw. orangefarbenes T -Shirt getragen, während die anderen beiden dunkel gekleidet gewesen seien.

2 KOMMENTARE

  1. Die Polizei, ob uniformiert oder zivil sollten mal nach den Übeltäter Ausschau halten, die sowas anstellen. Unter anderem Fahrraddiebstahl, Bremsen am Auto manipulieren, Einbrüche in Privateigentum usw., anstatt Kontrollen durchzuführen. Aber es muss ja Geld in die Kasse. Oder man sollte es so schmackhaft anbieten, den Polizeidienst als Ausbildung anzugehen. Seniorenheime bieten ja auch bis in 4 stellige Summen, da dort auch Personalmangel herrscht.

  2. Traurig sowas.
    Da schaukelt sich der Zorn gegen solche Randalen hoch.

    Und was macht die Polizei…wie immer nur den Autofahrer weiter ausnehmen mit unnützen Blitzern die an total unwichtigen Stellen stehen. Vor Schulen kann ich die ja noch verstehen.
    Tut was für euer Geld!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.