Trierer Kultureinrichtungen und Kulturschaffende erhalten 47.000 Euro für digitale Projekte

1
Foto: Michael Reichel / dpa-Archiv

TRIER. Wie der Landtagsabgeordnete Sven Teuber (SPD) mitteilt, erhalten Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Trier im Rahmen des Kulturprogramms der Landesregierung eine Förderung in Höhe von insgesamt 47.000 Euro zur Umsetzung von digitalen Projekten. Darunter u. a. Frosch Kultur e. V., die Europäische Kunstakademie e. V. und die Tuchfabrik. „Ich freue mich sehr, dass die Tuchfabrik mit 10.000 Euro die maximale Fördersumme erhält. Das Geld will die Tuchfabrik in Equipment investieren, mit dem Formate zwischen Bühnengeschehen und Digitalem geschaffen werden sollen“, so Teuber.

Die Förderung „Neue Medien in der Kultur“ ist eine zentrale Säule des Programms „Im Fokus – 6 Punkte für die Kultur“, das die Landesregierung zur Unterstützung der rheinland-pfälzischen Kulturszene während der Corona-Pandemie ins Leben gerufen hat. Für das Kulturpaket stellt die Landesregierung insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung. Neben Arbeitsstipendien für Kulturschaffende und der Unterstützung von Kulturvereinen soll auch die Entwicklung neuer, digitaler Zukunftsformate gefördert werden. „Eine Gesellschaft ohne Kultur ist nicht vorstellbar. Auch in Zeiten von Corona ist es wichtig, dass Kunst und Kultur ihre gesellschaftliche Funktion wahrnehmen können. Die Digitalisierung ermöglicht neue künstlerische Ausdrucksformen, die Kunst und Kultur auch unter Pandemiebedingungen erlebbar machen“, so der Abgeordnete Sven Teuber.

Zur Entwicklung von Online-Auftritten, zum Erwerb von Hard- und Software oder zur Realisierung digitaler Projekte können Kultureinrichtungen, Kulturinstitutionen sowie Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz eine Förderung von bis zu 10.000 Euro erhalten. Landesweit haben bisher 84 Kultureinrichtungen eine Förderzusage für digitale Projekte erhalten, insgesamt wurden bisher 541.272 Euro an die rheinland-pfälzische Kulturszene bewilligt. Anträge können noch bis zum 15. September gestellt werden.

1 KOMMENTAR

  1. “ insgesamt wurden bisher 541.272 Euro an die rheinland-pfälzische Kulturszene bewilligt. “

    Tja nicht untypisch was uns hier wieder alles als Kultur verkauft wird.

    @Herr Teuber: warum setzen Sie sich in diesen schwierigen Zeiten nicht dafür ein, dass diese Gelder an wirklich Hilfsbedürftige gezahlt werden. Z.B. an die vielen Rentner, die dank der SPD (Rentenreform und Harz 4) trotz lebenslanger Arbeit am Existenzminimum rumkrebsen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.