Nach großem Kampf und „Tie-Break-Krimi“ – Friedsam unterliegt Kerber bei den US Open

0
Foto: Marijan Murat/dpa

NEW YORK. Schade, diese Leistung hätte mehr verdient! Nach einem grandiosen Schlagabtausch muss sich die Eifelerin, Anna-Lena Friedsam, nach über 90 Minuten Spielzeit und einem großen Kampf, in der zweiten Runde der US Open geschlagen geben.

Gegen die aktuelle deutsche Nummer Eins, Angelique Kerber, fand die stark aufspielende 26-Jährige etwas schwerer ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 6:3 – wer allerdings dachte, das Spiel wird für Kerber ein Selbstläufer, sah sich getäuscht.

Die aus dem Eifelort Oberdürenbach stammende aktuelle Nummer 106 der Welt, kämpfte sich nach Rückstand im zweiten Satz bravourös zurück in die Partie und musste sich erst in einem echten „Tie-Break-Krimi“ knapp geschlagen geben. So lautete das Endergebnis schließlich: 6:3;7:6 (8:6)

Nach vielen verletzungsbedingten Rückschlägen, scheint Anna-Lena Friedsam auf einem tollen Weg zurück in die Tennisspitze zu sein – die gezeigte Leistung macht jedenfalls Mut und Lust auf mehr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.