Bundespolizei Trier: Zugunglück – Güterzug im Bahnhof von Niederlahnstein entgleist

1
Foto: Rhein-Lahn-Kreis

NIEDERLAHNSTEIN/TRIER. Wie die Bundespolizei Trier mitteilt, ist am gestrigen Abend gegen 18.40 Uhr im Bahnhof Niederlahnstein (Rhein-Lahnkreis) ein Güterzug eines externen Verkehrsunternehmens entgleist.

Hierbei waren mehrere Kesselwagen mit Bio-Diesel aus den Gleisen gesprungen. Nach ersten Informationen lief aus den Güterwaggons bis zu 120.000 Liter Diesel-Treibstoff aus.

Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Landespolizei sperrten die Unfallstelle ab. Die Feuerwehr Niederlahnstein und umliegende freiwillige Feuerwehren sind an der Unglücksstelle mit rund 200 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Der Bahnhof Niederlahnstein ist weiterhin komplett gesperrt. Personen sind glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen. Warum die Wagen des Güterzuges, der sich auf der Fahrt von Rotterdam nach Basel befand, im Bahnhofsbereich aus den Gleisen gesprungen sind, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, die die Bundespolizei Trier übernommen hat.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.