Gewinnversprechen mit „Google-Play-Karten“: 63-Jähriger fies abgezockt

0
Foto: dpa-Archiv

WADERN. Am Nachmittag des 28.08.2020 teilte eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in Wadern der Polizeiinspektion Nordsaarland mit, dass dort eine ältere Person mehrfach „Google Play-Karten“ gekauft habe, was merkwürdig wäre.

Der 63-jährige Mann aus Wadern konnte durch eine Streife auf dem dortigen Parkplatz angetroffen werden und schilderte den Beamten, dass er von zwei männlichen Personen angerufen wurde, welche ihm einen Gewinn in Höhe von 138500,- Euro in Aussicht gestellt hätten. Der Geschädigte habe bereits mehrfach „Google Play-Karten“ gekauft und die Kartennummern den Anrufern mitgeteilt. Durch die Beamten wurde dem Mann erklärt, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche handelt und dieser von weiteren Kontakten absehen soll.

Dennoch kaufte der Geschädigte nach dem Gespräch mit der Polizei wieder „Google Play-Karten“ und es kam zu einem erneuten Kontakt mit den Tätern, wobei der Geschädigte die Kartennummern übermittelte. Insgesamt entstand ein Schaden von 7000,- Euro.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut eindringlich vor diesen Anrufern mit Gewinnversprechen und weist darauf hin, dass es sich hierbei um eine Betrugsmasche handelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.