Teppich in Werkstatt-Halle fängt Feuer: 13 Verletzte in Dillingen

0
Foto: Feuerwehr Nalbach

DILLINGEN. Beim Brand in einer Werkstatt im saarländischen Dillingen haben am Freitag 13 Menschen Verletzungen erlitten. Es entstand außerdem ein Sachschaden von geschätzt rund einer halben Million Euro, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Ein 53 Jahre alter Mann habe in der als Werkstatt genutzten ehemaligen Tennishalle Schweißarbeiten an einem Fahrzeug durchgeführt, dabei sei ein Teppich in Brand geraten. Der Mann verletzte sich bei dem Brand an den Händen und kam in ein Krankenhaus. Die Flammen griffen auf die Halle und eine Reihengarage mit 14 Einheiten über.

«Es gab eine erhebliche Rauchentwicklung», sagte eine Polizeisprecherin. 12 Anwohner wurden demnach verletzt, als sie beim Versuch, Tiere zu retten, Rauchgas einatmeten. Acht der Verletzten wurden stationär behandelt. 109 Einsatzkräfte verhinderten, dass der Brand auf umliegende Anwesen übergriff, es kam wegen der Hitze aber zu Beschädigungen.

«Nach aktuellem Erkenntnisstand geht es den Tieren gut», teilte die Polizei mit. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. In der Halle standen der Polizei zufolge mehrere Fahrzeuge, meist Oldtimer. Gegen den 53-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.