Von Feldweg abgekommen: 87-Jähriger stürzt mit Rollstuhl 10 Meter in die Tiefe – tot

0
Symbolbild; Foto: dpa

IRSCH/SAAR. Am gestrigen Donnerstag, 27. August, kam es in Irsch in den Abendstunden zu einer umfangreichen Vermisstensuche nach einem 87-Jährigen, der sich mit seinem Elektrokrankenfahrstuhl von seinem Wohnanwesen in unbekannte Richtung entfernt hatte.

Durch ein Suchteam der Feuerwehr konnte der Vermisste im Bereich des sog. Steinbruchs, Verlängerung der Straße „Am Scharfenberg“ tot aufgefunden werden. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Vermisste beim Befahren des Feldweges aus bislang unbekannter Ursache zu weit nach links fuhr, wobei sein Fahrzeug den Halt verloren und er mit diesem etwa 10m den Hang hinab stürzte.

Im Einsatz waren ca. 70 Kräfte der Feuerwehren Beurig, Ockfen, Schoden und Irsch, die Höhenrettung der FFW Saarburg, das DRK Saarburg mit 7 Einsatzkräften und die Polizeiinspektion Saarburg mit starken Kräften.

Die angeforderte Rettungshundestaffel sowie der Polizeihubschrauber wurden auf der Anfahrt bzw. Anflug entlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.