Vier Wochen früher fertig: Freie Fahrt in der Olewiger Straße ab 14. Oktober

1
Foto: Stadt Trier

TRIER. Wie die Stadt Trier mitteilt, kann die Olewiger Straße, wenn alles nach Plan läuft, bereits ab 14. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben werden – vier Wochen früher als zunächst geplant.

Die Stadt Trier gibt die Details zu den restlichen Bauphasen in der Olewiger Straße bekannt:

– bis 26. August (Ampelregelung): Aktuell werden die Leitungen im talseitigen Bürgersteig fertig verlegt. Danach werden der Bürgersteig und der Straßenoberbau inklusive Asphaltdeckschicht in diesem Abschnitt wiederhergestellt. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt.

– 27. August bis 9. September (Ampelregelung): Das Baufeld wechselt auf die andere Straßenseite (Amphitheater). Dort schließen die Stadtwerke die neuen Gas- und Wasserleitungen an das Netz an. Nach dem Abschluss der Leitungsarbeiten wird in diesem Bereich von der Einfahrt Sickingenstraße bis zur Einfahrt Amphitheater die Straßenoberfläche wieder hergestellt, inklusive Asphaltdeckschicht. Auch dort regelt eine Ampel den Verkehr.

– 10. September bis 3. Oktober (Einbahnstraße in Richtung Olewig, Umleitung in Richtung Innenstadt): In dieser Phase wird der Bürgersteig bergseitig auf der kompletten Länge von der Hermesstraße bis zum Amphitheater instandgesetzt. Durch die Befahrung des Gehwegs während der Einbahnstraßenregelung ist es zu Schäden am Borstein und dem Gehwegbelag gekommen. Wegen der enormen Verkehrsbedeutung und um späteren Sanierungen vorzubeugen, lassen die Stadtwerke und das Tiefbauamt den Gehweg gemeinsam vollflächig instandsetzen. Fußgänger werden über den talseitigen Bürgersteig geleitet. Für den Verkehr gilt die aus den ersten Bauabschnitten bekannte Einbahnstraßenregelung Richtung Olewig. Richtung Innenstadt verläuft die Umleitung wieder über Sickingen-, Berg-, Hettnerstraße und Hermesstraße. Fahrzeuge über 7,5 Tonnen werden über das Aveler- und Ruwertal umgeleitet.

– 4. bis 13. Oktober (Vollsperrung): Zur Erneuerung der Fahrbahn auf dem gesamten Abschnitt zwischen Hermesstraße und Einfahrt Amphitheater wird dieser voll gesperrt. Fahrzeuge in Richtung Innenstadt können weiter die Umleitung über Sickingen-, Berg-, Hettner- und Hermesstraße nutzen. Der Verkehr in Richtung Olewig/Höhenstadtteile wird über das Avelertal umgeleitet. Wegen der Bahnunterführung müssen Fahrzeuge, die höher sind als 3,90 Meter, über das Ruwertal fahren. Fußgänger können den talseitigen Gehweg nutzen. Auch die Busse müssen wieder umgeleitet werden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.