Preiserhöhung bei Taxis in Trier – auch Warten nur noch 5 Minuten kostenlos

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Auf Antrag der Taxi-Vereinigung Trier wird die Rechtsverordnung zu den Taxipreisen zum 1. Oktober geändert (Bekanntmachung erschien am 18. August in der RaZ). Zu den wesentlichen Änderungen zählen die Erhöhung der Beförderungsentgelte in den Tarifstufen I und II, die Einführung einer neuen Tarifstufe III für Krankenfahrten und die automatische Erhöhung der Gebühren alle zwei Jahre.

In der Tarifstufe I liegt der Kilometerpreis für Fahrten ab 4,1 Kilometer künftig bei 1,90 Euro, bislang sind es 1,70 Euro. Neu ist auch ein Nachttarif, der von 22 bis 6 Uhr gilt, und etwas teurer ist als am Tag. In der Tarifstufe II für Großraumtaxen, die mehr als vier Personen befördern, liegt der Grundpreis ab Oktober bei 9,50 Euro (bislang 8,50 Euro), der Kilometerpreis für Zielfahrten zwischen 0,1 und vier Kilometern beträgt 2,60 Euro (bislang 2,50 Euro). Neu ist auch eine weitere Abgrenzung für Fahrten ab 10,1 Kilometern: Hierfür werden 1,90 pro Kilomter fällig, zuvor waren es ab 3,1 Kilometern 1,70 Euro.

Die neue Tarifstufe III gilt für Krankenfahrten und Fahrzeuge, die von ihrer Bauart für Menschen im Rollstuhl ausgestattet sind. Der Grundpreis liegt hier bei 15 Euro, der Kilometerpreis beträgt 3,30 Euro.

Änderungen gibt es auch bei der Pflichtwartezeit: Wartet der Taxifahrer oder die Taxifahrerin bislang noch 15 Minuten kostenfrei auf den Fahrgast, verringert sich diese Frist ab Oktober auf nur noch fünf Minuten – ab dann läuft das Taxameter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.