Personensuche in Waldgebiet von Malberg eingestellt – Ursache geklärt

0
Foto: dpa-Archiv

BITBURG/MALBERG. Wie die Polizeiinspektion Bitburg mitteilt, konnten die die eingeleiteten Suchmaßnahmen von Polizei und Feuerwehr im Bereich von Malberg heute gegen 16.45 Uhr eingestellt werden.

Die zeitgleich zu den Suchmaßnahmen weitergeführten Ermittlungen ergaben, dass der Auslöser für den Einsatz die Hilferufe einer verwirrten Person waren. Diese Person befand sich nach Überprüfung zu keinem Zeitpunkt in einer hilfsbedürftigen Lage. Die rufende Person hatte sich auch nicht in einem Waldgebiet befunden, sondern in dem Außenbereich eines Hauses.

Durch die Lage des Hauses und der Beschaffenheit des Kylltals in diesem Gebiet, wurden die Hilferufe der Person auch noch in einiger Entfernung von Anwohnern gehört und deren Ursprung falsch lokalisiert. Durch dieses Ermittlungsergebnis konnten die Suchmaßnahmen eingestellt werden, da keine Gefahrenlage mehr für eine Person angenommen werden musste.

Die Polizeiinspektion Bitburg bedankt sich für die Hinweise, die zu diesem Einsatz aus der Bevölkerung eingingen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.