Trierer Innenstadt: Messer und Pfefferspray – 28-Jähriger rastet in Schnellrestaurant aus!

0

Nachdem er in einem Schnellrestaurant in der Trierer Simeonstraße mehrere Gäste und Mitarbeiter schädigte, wurde ein 28 jähriger Mann aus Trier am Donnerstagabend vorläufig festgenommen. Dies teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Demnach war der Tatverdächtige gegen 22 Uhr zunächst als Gast in dem Schnellrestaurant und verließ die Örtlichkeit nach kurzem Aufenthalt. Wenig später kehrte er mit einem Messer in der Hand zurück und setzte aus bislang nicht geklärter Ursache ein mitgeführtes Pfefferspray im Gastraum ein. Hierdurch wurden insgesamt sieben anwesende Personen beeinträchtigt, bzw. verletzt.

Durch die eintreffenden Streifen der Polizeiinspektion Trier konnte der Tatverdächtige kurz darauf in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Da er erkennbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Verstößen gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz.

Über die Staatsanwaltschaft Trier wird die Vorführung zwecks Untersuchungshaft geprüft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.