Weniger klassische Postfilialen, mehr Annahmestellen in Rheinland-Pfalz

0
Foto: dpa-Archiv

FRANKFURT/REGION TRIER. Die Zahl der Postfilialen ist in Rheinland-Pfalz in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Wie ein Sprecher des Logistikkonzerns in Frankfurt 25 Jahre nach dem Beginn des Regelbetriebs der Partnerfilialen mitteilte, gab es im Land bis Ende 2019 insgesamt 1315 Niederlassungen. Im Vergleich zu 1999 entspricht das einem Plus von etwa 19 Prozent.

Zu den Standorten zählen aber nicht nur klassische Postfilialen, sondern auch 502 DHL-Paketshops sowie 141 sogenannte Packstationen. Die DHL-Paketshops sind dem Sprecher zufolge die «abgespeckte Variante» der Postfilialen, in denen weniger Leistungen verfügbar sind.

Nicht an jedem Paketshop könnten beispielsweise Briefe abgegeben oder Postbank-Dienstleistungen in Anspruch genommen werden. Die Öffnungszeiten der Filialen weitete die Post in den vergangenen 20 Jahren aus. Waren es nach Angaben des Konzerns 1999 noch 34,5 Stunden pro Woche gewesen, stieg die Zahl bis Ende 2019 auf 50,9 Stunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.