Schlägerei in GAststätte eskaliert – Mann (27) zückt Waffe und verletzt Polizisten schwer

0
Foto: dpa-Archiv

ZELL. Am vergangenen Samstagmorgen, 15. August, gegen 4:30 Uhr, gingen bei der Polizei Zell (Mosel) etliche Notrufe aus Traben-Trarbach wegen einer Schlägerei in der Brunnenstraße ein.

Vor Ort wurde festgestellt, dass eine der beiden Person von seinem Kontrahenten am Boden fixiert war. Bei Trennung der beiden Personen leistete ein 27-Jähriger Widerstand gegen die Polizeibeamten.

Da sich der Täter einfach nicht beruhigte, musste er zudem von der Polizei gefesselt werden. Hierbei verletzte er einen Polizeibeamten so schwer, dass dieser im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Ermittlungen ergeben, dass der Beschuldigten zuvor eine Gastwirtschaft in Traben-Trarbach betreten und mittels einer im Hosenbund steckenden Waffe für Angst unter den Gästen gesorgt hat.

Sein späterer Kontrahent bat ihn vor die Tür, wo der 27-jährige umgehend die Waffe auf diesen richtete. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem ihm die Waffe entrissen werden konnte. Später wurde festgestellt, dass es sich um eine Luftpistole handelte, die von einer scharfen Schusswaffe kaum zu unterscheiden ist.

Gegen den Beschuldigten lag bereits ein Haftbefehl vor. Er wurde festgenommen und am Folgetag beim Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt und anschließend in die JVA eingeliefert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.