Eigene Schuhe angezündet: Versuchte Brandstiftung in Saarburg

0
Foto: Feuerwehr Saarburg LZ Mitte

SAARBURG. Am Sonntag, dem 16.08.2020, kam es in Saarburg, Kahrener Straße, kurz nach 04.00 Uhr in Höhe des Einganges zur Seniorenresidenz St. Franziskus, zu einer versuchten Brandstiftung.

Ein offenbar stark alkoholisierter junger Mann zündete dort seine Schuhe an, indem er sie nach dem Ausziehen am dortigen Gehweg in unmittelbarer Nähe eines dort geparkten Pkw unter Zuhilfenahme von trockenen Ästen einer benachbarten Hecke und eines abgerissenen Stofffetzens seiner Jeans mit einem Feuerzeug anzündete.

Er wurde hierbei von einem Bewohner der Residenz beobachtet. Das mit einer Flammenhöhe von ca. 1 Meter lichterloh brennende Feuer konnte durch hinzugeeilte Pflegekräfte des Altenheims mittels eines Feuerlöschers abgelöscht werden, bevor es auf die abgestellten Pkws übergreifen konnte. Zu einer konkreten Gefährdung der Altenheimbewohner kam es dank des beherzten Eingreifens der Pflegekräfte nicht. Im Einsatz war zwecks Nachlöscharbeiten die Feuerwehr Saarburg mit HLF10 und das TLF4000 mit etwa 10 Einsatzkräften. Die Polizei fahndet in diesem Zusammenhang nach folgender Person:

– männlich
– maximal 25 Jahre alt
– sehr schlanke Statur
– Körpergröße 1,70 – 1,75 m
– bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke und hellblauer Jeans
– die Kapuzenjacke war über den Kopf gezogen
– ein kleiner Rucksack, o.ä., wurde mitgeführt

Bereits am vergangene Montag, gegen 21:30 Uhr, war es in unmittelbarer Nähe bereits zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw mit übereinstimmender Täterbeschreibung gekommen. Die Polizei vermutet einen Tatzusammenhang.

Zeugen, welche Hinweise zu Tat und / oder Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06581/9155-0 bei der Polizei Saarburg zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.