Tragischer Unfall: Pferd rennt herrenlos auf Autobahn und wird totgefahren

0

INGELHEIM/OCHTENDUNG. Tierische Ausflügler: Ein Pferd und ein Schaf waren am Wochenende getrennt voneinander auf Autobahnen in Rheinland-Pfalz unterwegs. Für das Pferd endete der Ausflug tödlich.

Der Vierbeiner lief am Sonntagmorgen in der Nähe von Ingelheim auf der A60 in Richtung Bingen, wie die Polizei mitteilte. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Pferd. Es starb an der Unfallstelle. Der aus Hessen stammende Autofahrer (41) blieb unverletzt. Der Mann saß allein im Wagen. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 20 000 Euro. Ihren Erkenntnissen nach war das Pferd von einer Koppel entkommen.

Das Schaf hatte mehr Glück: Autofahrer und Polizisten trieben es am Samstag mit vereinten Kräften von der Autobahn auf ein umzäuntes Gelände, bevor Schlimmeres passierte. Ein Schäfer habe das etwa zwei Jahre alte Tier schließlich abgeholt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Autofahrern war das Merino-Schaf bei Ochtendung (Landkreis Mayen-Koblenz) an der Zufahrt zur A48 aufgefallen. Der Besitzer konnte zunächst nicht ermittelt werden, weil Ohrmarkierungen fehlten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.