Mit Cuttermesser eingestochen: Mann auf Supermarktparkplatz lebensgefährlich verletzt!

4

HOMBURG. Heute am 13.08.2020 kam es gegen 08.30 Uhr in Homburg, Parkplatz der Fa. Lidl, Am Stadtbad, zu einem Streit zwischen zwei männlichen Personen. Der Streit mündete in eine heftige körperliche Auseinandersetzung, bei der der amtsbekannte 36-jährige Täter (türkische Staatsangehörigkeit) mit einem Cuttermesser auf das 39-jährige Opfer (griechische Staatsangehörigkeit) einstach und diesem am Kopf eine stark blutende Verletzung zufügte.

Das Opfer fiel darauf zu Boden und schlug dort mit dem Kopf auf. Ein couragierter Passant folgte dem Täter, der mit seinem Fahrrad flüchten wollte, ergriff diesen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Das Opfer war zunächst nicht ansprechbar und es bestand nach Rücksprache mit dem hinzugerufenen Notarzt Lebensgefahr. Das Opfer wurde nach Erstversorgung in die Universitätsklinik Homburg verbracht und ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Der Täter mit festem Wohnsitz in Homburg wurde vorläufig festgenommen. Nach Sachvortrag entschied die Staatsanwaltschaft Saarbrücken, dass hier von einer gefährlichen Körperverletzung auszugehen ist und der Festgenommene in Ermangelung eines Haftgrundes wieder auf freien Fuß gesetzt werden muss.

4 KOMMENTARE

  1. Unser Rechtsempfinden wird hier mal wieder arg strapaziert. Da verletzt ein „amtsbek annter“! Täter einen Menschen derart, dass dieser in Lebensgefahr schwebt und der Herr Staatsanwalt lässt ihn „in Ermangelung eines Haftgrundes“!!!!!! wieder laufen. Einen Türken! Der Typ hat nicht gen6g frische Unterwäsche, so oft bepinkelt der sich vor Lachen über den deutschen Rechtsstaat.

  2. Irgendwie krank, mehrfach Täter nach schwerer Körper Verletzung wieder freigelassen da es keine Gründe gibt ihn in haft zu behalten,

  3. Bekloppte gibt es in jeder Nationalität, aber ansonsten gebe ich Herrn Schroeder in jeder Zeile recht.
    Armes, feiges Deutschland.

  4. Heißt das jetzt, dass ich den Staatsanwalt lebensgefährlich mit einem Cuttermesser verletzen und dann anschließend nach Hause gehen darf? WOW, geil. Besser als ein Corona- Test auf dem Markusberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.