Polizei Bitburg rettet Hund vor Hitzetot!

3

BITBURG. Am Dienstag, dem 11.08.2020, wurde der Polizeiinspektion Bitburg gegen 19:10 Uhr durch aufmerksame Bürger mitgeteilt, dass sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Bitburg ein Hund in einem abgeschlossenen PKW befinde und an den Scheiben kratze.

Eine Streife begab sich aufgrund der für den Hund bestehenden Lebensgefahr bei über 30° C Außentemperatur unverzüglich dorthin. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der Hund bereits erste Anzeichen eines lebensbedrohlichen Zustands zeigte. Da der verantwortliche Fahrzeugführer nicht aufzufinden war, mussten die Beamten den PKW aufbrechen und konnten so den Hund letztlich erfolgreich retten.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Bitburg darauf hin, dass es schon bei 30° C Außentemperatur in PKWs mit geschlossenen oder nur leicht geöffneten Fenstern bereits innerhalb weniger Minuten zu lebensgefährlichen Temperaturen weit über 40° C kommen kann. Dies gilt nicht nur für unsere vierbeinigen Freunde, sondern insbesondere auch für Kinder!

3 KOMMENTARE

  1. Sperrt doch den/die Hundebesitzer/in für ein paar Stunden in so ein Fahrzeug, damit sie endlich mal merken was Sache ist, soweit ihr Gehirn nicht ohnedies schon durch die Hitze schon sehr stark schon in seiner Tätigkeit eingeschränkt ist

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.