Wetteraussichten: Starkregen und Hagel – mancherorts wird es ungemütlich

0
Foto: dpa archiv

REGION. Neben heiteren Abschnitten soll es in Rheinland-Pfalz und im Saarland in den kommenden Tagen immer wieder regnen. Teils sind auch Gewitter drin. Allmählich wird es auch kühler.

Nach tagelanger Trockenheit wird es in Rheinland-Pfalz und dem Saarland bis zum Wochenende immer wieder nass. Teils sei auch Starkregen möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Dabei soll es etwas abkühlen.

Am Mittwoch sollen sich – nach zunächst viel Sonne – Quellwolken bilden, am Nachmittag und am Abend steige die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit. Lokal könne es Starkregen, Hagel und Sturmböen geben. Die Höchsttemperaturen liegen voraussichtlich zwischen 32 und 36 Grad, im Bergland bei bis zu 32 Grad. In der Nacht auf Donnerstag kann es zu Beginn noch letzte Schauer oder Gewitter geben.

Die Aussichten für Donnerstag sind ebenfalls durchwachsen. Meist sei es heiter und zeitweise bewölkt, hieß es beim DWD. Gebietsweise seien erneut Schauer und Gewitter mit Starkregen im Laufe des Tages möglich. Im Westen wehe der Wind in den Mittagsstunden teils stark böig. Die Temperaturen steigen voraussichtlich auf bis zu 34 Grad und im Bergland auf bis zu 31 Grad.

Nach einer mancherorts nassen Nacht geht es laut DWD am Freitag wechselnd bewölkt weiter. Zeitweise regne es schauerartig. Am Nachmittag lasse der Niederschlag von Südwesten her nach. Die Maximalwerte liegen dann zwischen 24 Grad in der Hocheifel und 30 Grad in der Vorderpfalz. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.