++ Olaf Scholz ist Kanzlerkandidat der SPD – Unterstützung aus RLP ++

4
Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD (Kay Nietfeld/dpa)

MAINZ. Der SPD-Parteivorstand hat am Montagmorgen Olaf Scholz einstimmig als SPD-Kanzlerkandidaten nominiert. Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, freut sich über den Beschluss und sichert Olaf Scholz ihre Unterstützung zu:

„Olaf Scholz ist ein Politiker, dem die Menschen vertrauen und der die starke und verlässliche Regierungsarbeit der SPD ideal verkörpert. Das hat er als Erster Bürgermeister von Hamburg, als Bundesfinanzminister und Vizekanzler und nicht zuletzt als oberster Corona-Krisenmamanager des Landes unter Beweis gestellt. Olaf Scholz hat die Fähigkeiten, Deutschland als Bundeskanzler in eine sozial gerechte und wirtschaftlich starke Zukunft zu führen. Er steht für all das, was die Menschen an einem sozialdemokratischen Politiker schätzen: ein klares Wertegerüst, kraftvolle Krisenbewältigung und fortschrittliche Positionen. Kurz gesagt: Er ist der Richtige! Olaf Scholz kann auf meine Unterstützung zählen. Mit ihm gehen wir gemeinsam in die neue Zeit.“

Der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz begrüßt die Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat ebenfalls:

„Olaf Scholz ist der richtige Mann als SPD-Kanzlerkandidat. Er hat das nötige Können, die notwendige Erfahrung und das richtige Format. Ich unterstütze seine Kanzlerkandidatur aus voller Überzeugung. Olaf Scholz wäre ein hervorragender Bundeskanzler. Und ich bin mir sicher, dass die SPD mit Olaf Scholz an der Spitze in eine sehr gute Ausgangslage für die Bundestagswahl kommen wird. Wenn den Menschen bewusstwird, dass Angela Merkel nicht mehr zur Wahl steht, werden sie sich nach einer starken Führungspersönlichkeit umschauen. Mit Olaf Scholz macht die SPD in dieser Frage das beste Angebot. Ich traue uns mit einem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz einen großen Sprung nach vorne zu. Das Rennen ist offen.“

4 KOMMENTARE

  1. Liebe Leute,
    vergesst bitte nicht, bevor ihr euer Kreuz macht, dass Olaf Scholz eine Finanztransaktionssteuer einführen wollte, die vor allem normale Sparer und ihre Altersvorsorge getroffen hätte. Gescheitert ist dieser blühende Unsinn am Widerstand Österreichs.
    Es ist mir klar, dass Frau Dreyer bei ihrer Lobhudelei solche kleinen Details gerne vergisst, hat sie doch einen Millionärsgatten, selber ca 10-15tausend netto und lebt aber günstig in einem sozialen Wohnprojekt.

  2. Was ist mit dem Hamburger Cum ex Skandal – worin der Scholzmat – sorry ich meinte den einarmgen Bandit wesentlich beteiligt war. Was durch die zwischenzeitliche Coronkrise noch nicht aufgeklärt wurde?

    Was ist mit den Schuldfragen im Wirecard-Skandal ?
    Scholz als Finanzminster mit seinem Goldman-Sachs Berater Jörg Kukies und der Bafin sollten auch da mal richtig aufklären, statt zu mauern.

    NEin liebe sPD ihr seid unwählbar geworden und mit den paar gut versorgten Lehrern und den dummen Unbelehrbaren die euch noch wählen – kann eure Partei in Deutschland keine Wahl mehr gewinnen.

  3. Als hätte die SPD auch nur den Hauch einer Chance auf die Kanzlerschaft. Die werden eher um ein zweistelliges Wahlergebnis kämpfen müssen. Mit oder ohne den Kassenbon-Meister.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.