Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz: Die Fallzahlen am Freitag

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ/REGION TRIER. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist bis Freitag um 26 auf 7713 gestiegen. Aktuell sind nun 381 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert bei 239.

Die meisten neuen Infektionen gab es zuletzt in der Pfalz sowie in der Eifel. Mit Blick auf die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, also die Infektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen 7 Tage, liegt der Kreis Kusel mit einem Wert von 17 an der Spitze, gefolgt von der Stadt Ludwigshafen und dem Kreis Bitburg-Prüm (jeweils 14). Das Infektionsgeschehen hat sich zuletzt auch in der Fläche ausgebreitet: Nachdem Anfang Juli 20 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städte ohne eine einzige Infektion in der zurückliegenden Woche waren, sind es nun nur noch 4.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – das sind 7093 oder 92,0 Prozent der bestätigten Infizierten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.