Explosiver Fund auf Baustelle – Kampfmittelräumdienst musste in Kirf anrücken!

0

Bildquelle: Christian Charisius / dpa-Archiv

Anlässlich von Bauarbeiten in der Kirfer Kirchstraße, wurde gestrigen Montagvormittag, 3. August, gegen 10.30 Uhr, in einer Tiefe von 3-4 Metern unter der Erdoberfläche, durch einen Bagger ein Artilleriegeschoss aus dem zweiten Weltkrieg freigelegt.

Das Geschoss, welches zunächst durch Polizeibeamte gesichert wurde, hatte nach Angaben der Polizei eine Länge von ca. 80 cm und war ca. 20 cm dick. Gegen 13 Uhr erfolgte die Übernahme und der fachgerechte Abtransport durch den Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz.

Für die Einwohner der Ortsgemeinde Kirf bestand in keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.