Maju: HEISS, HEIẞER TRIER – Stadt knabbert am Hitzerekord!

0

TRIER. Unter den laut Deutschem Wetterdienst drei heißesten Orten des Jahres bislang sind am Freitag Städte in Rheinland-Pfalz und im Saarland gewesen. In Trier-Petrisberg wurden 38,4 und in Saarbrücken-Burbach 37,9 Grad gemessen. Spitzenreiter deutschlandweit war auf Grundlage vorläufiger Messwerte das südbadische Rheinfelden am Freitagnachmittag mit 38,5 Grad Celsius, wie der DWD am Abend in Offenbach mitteilte.

Der bisherige Spitzenwert für 2020 lag zuvor bei 34,9 Grad, aufgestellt am vergangenen Dienstag im bayerischen Passau.

Von den Rekordwerten des Hitzesommers 2019 sind die Temperaturen aber noch ein gutes Stück entfernt – im Juli vor einem Jahr wurden bis zu 42,6 Grad gemessen. Tendenziell soll es an diesem Samstag nicht mehr ganz so heiß werden, für den Sonntag ist weitere Abkühlung vorhergesagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.