Deutschland-Statistik: Hier blitzte es im Saarland am meisten!

0
Foto: dpa-Archiv

ST.WENDEL. Der Landkreis St. Wendel war im vergangenen Jahr der Blitz-Hotspot des Saarlandes. An keinem Ort des Bundeslandes zeigten sich 2019 mehr Blitze im Vergleich zur Fläche, wie aus Messungen des Blitz-Informationsdienstes von Siemens hervorgeht.

Insgesamt lag der Landkreis im Nordosten des Saarlandes mit einer Dichte von 1,11 Blitzeinschläge pro Quadratkilometer aber eher im hinteren Feld – bundesweit kam Speyer in Rheinland-Pfalz 2019 mit einer Dichte von knapp 3,1 auf Platz Eins.

Blitzhauptstadt unter den Landesresidenzen ist Potsdam (2,3), gefolgt von Berlin und München. Saarbrücken (0,4) und Erfurt (unter 0,5) sind die Landeshauptstädte, in denen es 2019 am wenigsten geblitzt hat.

Bei den Bundesländern lag das Saarland mit einer Blitzdichte von 0,66 hauchdünn etwa vor Rheinland-Pfalz (0,65). Mit Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen und Thüringen waren fünf Länder aus dem Osten mit Dichten von 2,16 bis 0,96 vorne. Blitzärmste Bundesländer waren Hamburg und Bremen mit 0,50 und 0,53.

2019 war in Deutschland ebenso wie insgesamt in Mittel- und Westeuropa «ausgesprochen blitzarm», wie Stephan Thern, der Leiter des Blitz-Informationsdienstes, sagt. Es habe deutlich weniger Gewitter und Blitzeinschläge gegeben. «Es war schlicht zu trocken.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.