GTA in Trierer Innenstadt: E-Biker flieht vor Kontrolle – Festnahme!

4

TRIER. Am Donnerstag, dem 23. Juli, forderte eine Fahrradstreife in der Trierer Innenstadt einen Radfahrer zum Anhalten auf. Der Mann ergriff jedoch die Flucht.

Gegen 16 Uhr sprachen die Beamten den Mann in der Nagelstraße an, da er mit seinem Fahrrad die Fußgängerzone befuhr. Als er der Aufforderung anzuhalten nicht nachkam, versuchte ein Beamter ihn festzuhalten. Der Radfahrer riss sich jedoch los und fuhr mit dem E-Bike mit hoher Geschwindigkeit davon.

Während seiner Flucht ließ er mehrfach Gegenstände fallen. Die Streife folgte ihm bis zum Moselufer und konnte den 33-jährigen Trierer vorläufig festnehmen. Bei den Gegenständen die der Radfahrer fallen ließ, handelte es sich um verschiedene Betäubungsmittel. Weiterhin stellten die Polizist*innen fest, dass das hochwertige E-Bike mit dem der Mann unterwegs war, in der vergangenen Nacht in Trier gestohlen wurde.

Der 33-Jährige, der bereits in der Vergangenheit wegen diverser Straftaten in Erscheinung trat, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am Freitag, dem 24. Juli dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

4 KOMMENTARE

  1. Das Befahren der Fußgängerzone der Trierer Innenstadt wird gerade in den Sommermonaten zu einem echten Problem. Wer aufmerksam durch die Stadt spaziert, kann zwischen Porta und Viehmarkt zahlreiche Verstöße feststellen. Nicht nur junge Leute fahren im Slalom durch die Massen, sehr häufig kann man dabei auch reifere Mitmenschen beobachten. Die Verletzungsgefahr für die Fußgänger ist nicht gerade gering. Es nimmt wunder, wie egoistisch so mancher Radfahrer außerhalb der gestatteten Zeiträume nach 19 Uhr und bis 11 Uhr agiert. Die Beschilderung am Beginn der Fußgängerzone kann zwar leicht übersehen werden, die Spaziergänger aber sicherlich nicht. Polizei und Ordnungsamt sollten hier wieder härter durchgreifen.

  2. Gerade im Sommer ist die Fußgängerzone in Trier so voll mit Menschen, daß ich mein Fahrrad an der Dominformation parke und zu Fuß gehe. Sich mit dem Fahrrad (ob fahrend oder zu Fuß) da durchzudrängen, macht einfach keinen Spaß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.