Doppeltes Pech: Pkw-Fahrer hat zwei Wildunfälle innerhalb einer Stunde

0
Foto: dpa-Archiv

ROCKENHAUSEN. Besonderes Pech ereilte am frühen Samstagmorgen einen Pkw-Fahrer, der mit seinem Pkw von Hallgarten in Richtung Obermoschel im Donnersbergkreis unterwegs war.

Dabei lief ihm ein Reh ins Fahrzeug. Das Auto wurde beschädigt, war jedoch noch fahrbereit. Das Tier musste aufgrund seiner Verletzungen durch den zuständigen Jäger von seinem Leid erlöst werden.

Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei, setzte der Mann seine Fahrt fort. Kurz hinter Hallgarten kollidierte er erneut mit einem Reh, welches unvermittelt die Fahrbahn kreuzte. Erneut wurde der Unfall polizeilich aufgenommen und der zuständige Jäger verständigt. Weiterer Sachschaden am Fahrzeug entstand diesmal nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.