Zwei schwere Unfälle auf der A6: Mehrere Schwerverletzte und verletzte Kinder

Binnen kurzer Zeit kracht es gleich zweimal an der Abfahrt St. Ingbert-Mitte auf der A6. Die Bilanz: Mehrere Menschen sind schwer verletzt - auch zwei Kinder sind beteiligt.

0
Foto: Feuerwehr St. Ingbert

ST. INGBERT. Bei zwei schweren Verkehrsunfällen auf der Autobahn 6 Richtung Saarbrücken sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Zunächst hatte eine Frau am Freitag mit ihren beiden kleinen Kindern bei der Abfahrt St. Ingbert-Mitte die Kontrolle über den Wagen verloren, teilte die Polizei mit. Das Fahrzeug sei von der Straße abgekommen, habe sich mehrmals überschlagen und dabei Bäume teilweise entwurzelt. Der Wagen blieb auf einer Wiese stehen. Die Fahrerin wurde schwer, ihre beiden fünfjährigen Kinder leicht verletzt. Am Wagen entstand Totalschaden.

Wenige Stunden später schlief ebenfalls nahe der Anschlussstelle St. Ingbert-Mitte ein 27-Jähriger am Steuer seines Geländewagens ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Er und sein 18 Jahre alter Beifahrer wurden schwer verletzt.

Der 27 Jahre alte Fahrer geriet demnach mit seinem Fahrzeug von der linken auf die rechte Fahrspur und krachte ungebremst in das Heck eines Lastwagens. An dem Geländewagen entstand ein Totalschaden. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.