Beherbergungsbetriebe in Rheinland-Pfalz hatten nur wenige Gäste im Mai

0
Foto: dpa-Archiv

BAD EMS. Seit Mitte Mai dürfen in Rheinland-Pfalz Beherbergungsbetriebe nach einer Corona-Zwangspause wieder Gäste aufnehmen. Im Vergleich zum Mai 2019 ist die Anzahl der Gäste und der gebuchten Übernachtungen stark gesunken, wie aus Daten hervorgeht, die das Statistische Landesamt in Bad Ems am Freitag veröffentlichte.

Landesweit buchten im diesjährigen Mai rund 266 200 Menschen insgesamt rund 780 500 Übernachtungen. Das seien 73 Prozent weniger Gäste und 68 Prozent weniger Übernachtungen als im Vorjahresmonat, erklärten die Statistiker.

Es seien alle Tourismusregionen in Rheinland-Pfalz stark betroffen gewesen. In Rheinhessen beispielsweise seien die Gästezahlen am meisten gesunken, nämlich um rund 80 Prozent. Am anderen Listenende sei die Region Mosel-Saar, die einen Einbruch bei den Gästezahlen von fast 69 Prozent verzeichnet habe. «Bei den Übernachtungen bewegten sich die Einbußen zwischen 75 Prozent in der Region Ahr bis zu 54 Prozent im Naheland.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.