Debatte um Bundesliga-Start mit Fans: Rheinland-Pfalz zurückhaltend

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Das rheinland-pfälzische Innenministerium hält sich in der Debatte um die Öffnung der Stadiontore für Fans in der nächsten Saison der Fußball-Bundesliga noch zurück.

Nach der bis zum 31. August geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung seien beim Sport bis zu 350 Zuschauer nach Maßgabe der Hygienekonzepte für Veranstaltungen im Außenbereich zugelassen, teilte das auch für den Sport zuständige Ministerium am Mittwoch auf dpa-Anfrage mit. Für die Zeit danach könne man keine sichere Auskunft erteilen.

«Was im Herbst möglich ist, hängt entscheidend vom Verlauf des Infektionsgeschehens in den Sommermonaten ab. Dieses lässt sich nicht voraussehen», hieß es weiter. Die Deutsche Fußball Liga plant derzeit ein Konzept für einen Bundesliga-Start im September mit Zuschauern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.